So wird dein Sexpartner vor Lust schwach werden

Dirty Talk im Flirt Chat sollte eigentlich ganz einfach sein, doch ist er das wirklich? Die Antwort auf diese Frage lautet in den meisten Fällen nein und das gilt vor allem, wenn du blutiger Anfänger auf diesem Gebiet bist. Dennoch kann es sich durchaus lohnen, auf eine heißere Wortwahl im Schlafzimmer oder wo auch immer ihr euch vergnügt, zurückzugreifen. Dabei solltest du möglichst vorsichtig vorgehen und keinesfalls Angst davor haben, etwas Falsches zu sagen, denn Selbstbewusstsein gilt als einer der wichtigsten Schlüsselfaktoren bei Dirty Talks. Ansonsten kann es nämlich leicht passieren, dass du dein Gegenüber verunsicherst und vor allem Frauen wissen dann nie so genau, was der Mann nun genau vorhat, bei dem sie sich doch in diesem intimen Moment voll und ganz fallen lassen möchten.
Aber wie genau beginnt man mit den schmutzigen Sätzen?

So beginnst du einen Dirty Talk

Bist du gerade mit einer neuen Flamme im Bett oder möchtest du nach Jahren des stummen Miteinanderschlafens endlich mehr Schwung in die ganze Sache hineinbringen, probiere es doch einmal mit dem ein oder anderen unanständigen Satz. Taste dich dabei möglichst vorsichtig vor und sage zunächst einfach nur, was dir gefällt und du wirst sehr schnell merken, wie dein Gegenüber darauf reagiert. Sollte diese Reaktion jedoch etwas verhalten ausfallen, ist dies noch lange kein Grund, dieses prickelnde Experiment sofort zu beenden. Beginne mit harmlosen Sätzen wie zum Beispiel „Du machst mich so heiß…“ und arbeite dich langsam vor. Mache jedoch bitte keinesfalls den Fehler und sage immer das gleiche, nur weil es beim ersten Mal so gut funktioniert hat. Auf diese Weise könntest du den anderen nämlich einfach nur langweilen und das willst du doch bestimmt nicht.

Stöhne dich in Fahrt

Falls dir die Verwendung einer sexy Sprache im Bett zu schwer fällt, du aber dennoch etwas aus deine Komfortzone herauskommen willst, beginne am besten einfach damit, Geräusche zu machen. Auf diese Weise kannst du dich langsam an das Thema Dirty Talking herantasten, ohne dich dabei allzu unwohl zu fühlen. Generell solltest du dieses Thema deinem eigenen Tempo entsprechend angehen und selbstverständlich auch auf dein Gegenüber Rücksicht nehmen

Habe aber dennoch keine Angst davor, dich beim Sex richtig gehen zu lassen und versuche deiner Leidenschaft mithilfe deiner Stimme Ausdruck zu verleihen. Du wirst sehr schnell feststellen, wie toll dein Partner es findet, wenn du zeigst, was dir gefällt. Traust du dich schließlich doch an das Thema Dirty Talking heran, dann ist es besonders wichtig auf die Tonalität des Gesagten zu achten. Schließlich möchtest du ja bestimmt nicht nur etwas Erotisches sagen, sondern auch so klingen. Sei also keinesfalls unsicher, denn das ist alles andere als attraktiv. Überlege dir stattdessen genau, was du sagen willst und lege los. Im Anschluss warte die Reaktion des anderen ab, statt sofort weiterzumachen.
Des Weiteren solltest du keinen ganzen Roman loswerden, schließlich seid ihr beide ja im Idealfall noch zeitgleich mit etwas anderem beschäftigt und schließlich gilt es das Gesagte ja auch noch in die Tat umzusetzen.

Wenn du diese Tipps befolgst und es langsam angehst, wirst du schon bald als echter Dirty Talk-Profi durchgehen und es so richtig genießen können.